Kraichtal (GMS). Am Mittwoch, 11.09.2019, war es endlich soweit – die Gemeinschaftsschüler der Markgrafenschule Kraichtal konnten endlich ihre neuen Unterrichtsräume beziehen. Zwei Jahre in direkter Nachbarschaft der Großbaustelle waren nun geschafft und der mit Spannung erwartete Einzug stand am ersten Schultag nach den Sommerferien an. In freudiger Erwartung strömten die Schülerinnen und Schüler auf den neuen Pausenhof, der mit Kletterwand und Klettergerüst sowie vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten vor der Mensa zum Verweilen einlädt.

Empfangen wurden die Schüler von Schulleiter Mathias Fuchs, Bürgermeister Ulrich Hintermayer, den Elternvertreterinnen Simone Dutzi, Sabine Köhler und Silke Nitezki und den Vertreterinnen der SMV, Laura Weiß und Malin Nitezki. Alle Grußwortredner drückten ihre Freude über die Fertigstellung des Schulneubaus aus, aber auch die Notwendigkeit dessen, um den Schulalltag der Gemeinschaftsschule und deren pädagogisches Konzept weiter voranzubringen. Gleichzeitig appellierten sie an die Schülerschaft, die neu geschaffenen Räume achtsam zu nutzen und sich dieser Verantwortung bewusst zu sein.

Ein großes Dankeschön ging an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, diesen Schulneubau zu verwirklichen. Schließlich wurde gemeinsam das rot-weiße Absperrband zerschnitten, um den Weg in die neue Schule freizugeben. Staunend machten sich die Schüler auf den Weg durch ihr neues Schulhaus in ihre hellen Klassenzimmer. Im Frühjahr 2020 wird es dann für alle Interessierten die Gelegenheit geben, in einer offiziellen Feierstunde die neuen Räume der Markgrafen-Gemeinschaftsschule Kraichtal zu erkunden – bis dahin bleibt Zeit, die neuen Räume mit Leben zu erfüllen.