Kraichtal (sn). „Das mittlerweile in dieser Form zum fünften Mal veranstaltete Wandelkonzert des Meisterchores „proVocal“ Münzesheim unter der Leitung von Matthias Böhringer war einmal mehr ein voller Erfolg“, freute sich Kraichtals Bürgermeister Ulrich Hintermayer am Ende eines facettenreichen Konzertabends im Stadtteil Gochsheim am Samstag, 16.06.2018. Wie bereits in den Vorjahren war die evangelische Sankt-Martins-Kirche, in der das musikalische Jahres-Highlight der Stadt Kraichtal mit dem von Orchester und Doppel-Chor lebhaft und feierlich dargebotenen „Triumphlied“ von Johannes Brahms begann, bis auf den letzten Platz gefüllt. Passend zum Motto „Impressionen & Reflexionen“ widmete sich der erste Teil des Konzerts den Impressionen „Triumph & Tanz“, bei denen das Orchester mit Werken von Brahms (Ungarischer Tanz) und Berlioz (Marsch) seine Klasse zeigen konnte. Versprochen worden war im Vorfeld ein Konzert von großer musikalischer Bandbreite mit über 100 Musikern, darunter Streicher, Holz- und Blechbläser, Schlagzeuger und SängerInnen sowie intensiver Musik mit guten Texten in mehreren Sprachen. Oder wie es der moderierende Dirigent ausdrückte: „Mit dem Konzert wollen wir die Sinne schärfen für Impressionen.“

Konzertvergnügen mit Bewirtung unter freiem Himmel

Und schon beim Wandeln von der Kirche ins wenige Gehminuten entfernte Museum im Graf-Eberstein-Schloss wurde den 170 Konzertbesuchern bewusst, dass dieses Versprechen an diesem lauen Sommerabend mehr als gehalten wird. Mit „Lust, Leid und Lustigem“ ging es schließlich im herrschaftlichen Rittersaal weiter. Hier zauberte Frank Thomé mit „roundabout“, einem Percussion-Stück, bei den Gästen ein Schmunzeln ins Gesicht. Das Besondere daran: das Stück wurde auf einem Fahrrad gespielt, das zwar mehr quietschte als schön klang, aber gerade dieser Kontrast zu den sonst perfekt einstudierten Gesängen (wie zuvor auch von „Cantus Omnibus“) war es, der das Publikum voll in seinen Bann zog. Nach einer gründlichen Entspannung der Lachmuskeln sorgten Sängerinnen und Sänger des Meisterchors proVocal Münzesheim in der Schlossgasse für das leibliche Wohl. Ganz im Zeichen von „Liebe & Latin“ stand der open-air-Teil des Konzertabends mit Stücken wie „You raise me up“ oder „Take me home“, bei dem der Meisterchor gekonnt seine Verführungskünste unter Beweis stellte, ebenso Matthias Böhringer am Piano.

Uraufführung der Matthias Böhringer-Komposition „Fragen im Spiegel“

Nach dem Genuss eines Gläschen Sekts sowie kunstvoll verzierter Häppchen ging es wieder zurück ins Gotteshaus. Hier konnte sich das Publikum an der Uraufführung des Matthias Böhringer Werks „Fragen im Spiegel“ erfreuen. In dem in die Poprichtung gesetzten Premierenstück stellen die anwesenden Dichter Dirk Solte und Wolfgang Eichhorn Fragen wie „Ist nicht alles Wahn? Sag mir, hast Du für die Zukunft was getan?“. Am Ende folgt schließlich die Erkenntnis „Meine Welt braucht dringend Hilfe …! Wer kann helfen – retten? Wer wohl, wenn nicht wir?“. Nach einem stimmgewaltigen Solo von Friederike Düppers in „The Storm Clouds Cantata“ von Arthur Benjamin neigte sich ein unvergessliches Konzerterlebnis dem Ende entgegen. Beim Fazit schlossen sich die Konzertgänger den Worten des Bürgermeisters an: „Wir kommen auch im nächsten Jahr wieder gerne nach Gochsheim zum Wandelkonzert.“