Straßburg. Zu einer Sitzung in der Europäischen Hauptstadt Straßburg traf sich der Kreisverband Karlsruhe des Gemeindetags Baden-Württemberg. Aufgrund der frühzeitig erfolgten Planung war es der Mehrheit aller Kommunalchefs des Landkreises Karlsruhe möglich, an der Fahrt teilzunehmen. Die markanteste Station war sicherlich das Europäische Parlament mit Besuch einer Plenarsitzung, inklusive anschließender Diskussionsrunde mit dem Europaabgeordneten Daniel Caspary MdEP (CDU).

Beim Europäischen Parlament angekommen, wurde die Gruppe bereits von einem Mitarbeiter Herrn Casparys erwartet. Auf dem Programm standen unter anderem das Gespräch mit dem Europaabgeordneten, ein Rundgang durch das Parlamentsgebäude und der Besuch des Plenarsaals. Die Dimensionen des Sitzungsraums der insgesamt 751 Abgeordneten sowie die Abläufe im Plenum waren für die Teilnehmer höchst beeindruckend.

Neben einer kurzen Einführung in die Arbeitsweise des Parlaments und dessen Ausschüsse trug Herr Caspary eine kompakte Präsentation seines eigenen Werdegangs vor und erläuterte des Weiteren auch seine Zuständigkeit im Parlament. Als Volkswirt engagiert sich der nordbadische Europaabgeordnete vorrangig im Ausschuss für Internationalen Handel, in dem er bis zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament als Koordinator für seine Fraktion tätig war. Im anschließenden Dialog entwickelten sich schnell angeregte Diskussionen, innerhalb derer vor keinem Thema Halt gemacht wurde.

„Europa lebt vom Mitmachen – lassen Sie uns in Kontakt bleiben!“ verabschiedete sich Daniel Caspary. Vor Antritt der Heimreise ließen die Damen und Herren Bürgermeister den Tag mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck bei einem gemütlichen Abendessen und rekapitulierenden Gesprächen über Politik und Europa in einem gemütlichen Straßburger Lokal ausklingen.