Den Brauch des Maibaumaufstellens gibt es seit dem 13. Jahrhundert – erwartet wurde von ihm eine segensreiche Wirkung auf Haus, Hof, Mensch und Tier.

In fünf der neun Kraichtaler Stadtteile ist es seit Jahren Tradition, einen Maibaum aufzustellen. So konnte ich live dabei sein bei den Maibaumaufstellungen am 28.04.2018 in Unteröwisheim, Oberöwisheim und Oberacker sowie am 29.04.2018 in Neuenbürg und am 30.04.2018 in Landshausen.

Unteröwisheim

Oberöwisheim

Oberacker

In Unteröwisheim, Oberöwisheim, Oberacker und Neuenbürg bediente man sich eines Lastkranes.

Eine Besonderheit ist in Neuenbürg vorzufinden – hier stehen gleich zwei Maibäume.Die Kindergartenkinder stellten auf dem Dorfplatz ihren Kindermaibaum, eine bunt geschmückte Birke, neben den großen Maibaum.

Neuenbürg

Mit Muskelkraft und Holzstangen stellten die Männer des Club La Pampa in Landshausen ihren Baum.

Landshausen

Musikvereine und Kindergartenkinder sorgten für gute Unterhaltung der vielen Gäste.