Kraichtal (Hügelhelden.de). Wenn die Unteröwisheimer Schützen ihr „Stadl“ aufheizen, dann kann die Gaudi losgehen. Bereits zum 13. Mal lud der SSV Unteröwisheim zu seinem beliebten Starkbierfest, das seine Anfänge der Stationierung eines ehemaligen Vorstandes in einer bayrischen Kaserne vor einigen Jahrzehnten verdankt. In klobigen Maßkrügen floss das berüchtigte Salvator zuerst durch den Zapfhahn und schlussendlich in die rauen Kehlen der zahlreichen Gäste, draußen vor den Toren des Dorfes. Rau waren die Kehlen in diesem Jahr gleich in mehrfacher Hinsicht: Der eiskalte Wind, samt dichtem Schneetreiben ließ den Hinweg beschwerlich werden, (der Rückweg war dagegen kein Problem – Salvator sei Dank) und sowohl die Band Handmade am Freitag als auch die Landshäuser Eschbachtaler am Samstag ließen mit ihren Party-Hits kaum eine andere Chance als laut mitzusingen.

Den Fassanstich am Samstagabend, 17.03.2018, übernahm natürlich Kraichtals Bürgermeister Ullrich Hintermayer und danach wurde im Stadl gefeiert. Mit den unzähligen Ehrungen die der SSV am Freitag auf dem Ehrenabend der Stadt Kraichtal eingefahren hatte, gab es dazu auch jeden Anlass. Gut 200 Mitglieder hat der Verein mittlerweile und geht es nach dem Vorstand, dürfen es auch gerne noch mehr werden. Gerade in der Jugendarbeit glänzen die Unteröwisheimer Schützen und haben mit dem Bogensport auch eine Disziplin zu bieten, die schon bei den Kleinsten Geschick, Konzentration und Präzision fördert – vom vielen Spaß ganz zu schweigen. Egal ob Sie als Mitglied im Förderverein beitreten oder als aktives Mitglied, der SSV Unteröwisheim freut sich auf jeden Interessenten, den er im Kreise der großen Schützenfamilie begrüßen darf.