Erweitertes Parkplatzangebot in Unteröwisheim

Kraichtal (sn). In einem Punkt sind sich alle vier Gemeinderatsfraktionen einig: Parkplätze in Kraichtal-Unteröwisheim sind Mangelware. Auch die Stadtverwaltung weiss – und das nicht erst seit Auswertung der Fragebögen zum Stadtentwicklungsprozess „Kraichtal 2030“ -, dass hier dringend Handlungsbedarf besteht. Für die einen mag es in der seit Jahren in Kraichtal vorherrschenden Diskussion um „mehr öffentliche Stellplätze“ lediglich „ein Tropfen auf den heißen Stein“ sein. Dennoch kann die vor Kurzem erfolgte Fertigstellung eines zusätzlichen Parkplatzes gegenüber des Friedrichsplatzes in der Ortsmitte von Unteröwisheim als „Schritt in die richtige Richtung“ gesehen werden.

Entstanden sind nach rund zwei Monaten andauernden Bauarbeiten insgesamt elf Parklätze; acht davon tagsüber (7 bis 19 Uhr) mit zeitlicher Beschränkung, sprich einer maximalen Parkdauer von zwei Stunden. Wie das Ordnungsamt der Stadt Kraichtal mitteilt, werden die Stellplätze vom Gemeindevollzugsbediensteten überwacht, denn nur so kann gewährleistet werden, dass die neu errichteten Stellplätze den Besuchern des Ortskerns – sei es beim Einkauf oder dem Cafébesuch – zur Verfügung stehen. Das Angebot wird ergänzt durch zwei Stellplätze für E-Autos, welche in Kooperation mit dem Projekt „zeozweifrei unterwegs“ der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal (WfG) entstanden sind. Ein Behindertenparkplatz rundet das zentrumsnahe Parkangebot ab.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

ulrich-hintermayer.de