Kanal- und Fahrbahnsanierungen in Unteröwisheim

Die Stadt Kraichtal saniert, gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe, aktuell umfassend große Teile der Ortsdurchfahrt L 554 in Unteröwisheim. Die Verwaltung nutzt dabei die Gunst der Stunde, da die Nachbargemeinde Ubstadt-Weiher ihrerseits umfangreiche Sanierungsmaßnahmen in der Unteröwisheimer Straße durchführt. Durch die damit verbundene Vollsperrung reduziert sich der von Ubstadt kommende Verkehr fast vollständig und schafft damit ideale Voraussetzungen auch in Unteröwisheim die dringend nötigen Sanierungen anzugehen. Die Arbeiten betreffen hier im Wesentlichen die zentrale Friedrichstraße, deren Substanz durch das immense Verkehrsaufkommen vergangener Jahre stark gelitten hat. Die Baumaßnahmen gliedern sich dabei in mehrere Abschnitte.

3 Monate Baustellen und Straßensperrungen in Unteröwisheim und Ubstadt - Das müssen Sie jetzt wissen

Es ist vorgesehen, eine Fußgängerampel an der Ecke Friedrichstraße und Mühlwegzu errichten, die künftig das Überqueren der hoch frequentierten Ortsdurchfahrt erleichtern soll. Im Bereich zwischen dem Mühlweg und der Hildastraße werden umfangreiche Erneuerungsarbeiten am Wasserleitungssystem durchgeführt. Insbesondere die Hauptleitungen und die Hausanschlüsse sollen in diesem Abschnitt auf Vordermann gebracht werden. In den vergangenen Tagen wurde bereits unter Einsatz modernster Vermessungstechnik erfasst, welche Abwasserhausanschlüsse schadhaft sind und ausgetauscht bzw. repariert werden müssen. Bis zum Kontrollschacht übernimmt die Stadt die Kosten dafür, für die letzten Meter sind die Grundstückseigner verantwortlich. Hier empfiehlt es sich die günstige Situation durch die ohnehin geöffnete Straße zu nutzen, um die Arbeiten mit minimalem Aufwand durchführen zu lassen.

Desweiteren werden im Bereich zwischen der Bruchsalerstraße und der Mozartstraße Schäden am Kanal beseitigt, Schieberkreuze erneuert und Kanalzugänge sowie Sinkkästen ausgetauscht. Ein weiterer positiver Effekt: Durch die Verwendung von kleineren Bauteilen, wird die künftige Lärmbelastung beim Überfahren durch Lastwagen deutlich reduziert. Anschließend wird die gesamte Fahrbahn der Ortsdurchfahrt vom Mühlweg bis zur Mozartstraße eine neue Verschleißschicht erhalten.. Der Einsatz von optimiertem Asphalt wird die Abrollgeräusche des Durchgangsverkehr in Zukunft spürbar reduzieren.

Die Zeitplanung für die Baumaßnahmen ist mit dem Bauablauf in Ubstadt abgestimmt und soll vom 08.06.2015 bis 10.09.2015 dauern. Ein Großteil der Bauarbeiten wird also in den Sommerferien stattfinden. Abgesehen von etwa zwei bis drei Wochen der kompletten Vollsperrung ab Mitte August, sind die Grundstücke für Anwohner in den Abendstunden grundsätzlich erreichbar. Der reguläre, überörtliche Durchgangsverkehr wird weiträumig um Unteröwisheim und Ubstadt herumgeleitet. Die vorgesehene Strecke verläuft dabei über Oberöwisheim, Odenheim, Zeutern und Stettfeld. Wer von Unteröwisheim Richtung Bruchsal will, ist mit der Strecke über Münzesheim, Oberacker und Heidelsheim besser bedient.

Für den verbleibenden innerörtlichen Verkehr in Unteröwisheim wird eine Umleitung ausgeschildert, die über den Mühlweg, die Herrenstraße, die Eisenbahnstraße, die Josef-Heid-Straße sowie über die Martin-Luther-Straße und Friedrich-Ebert-Straße führt. In diesem Bereich werden vorübergehend eingeschränkte und absolute Haltverbotszonen ausgewiesen um den Verkehrsfluss nicht zu behindern. Auch mit vereinzeltem Schwerlastverkehr muss auf dieser Umleitungsstrecke gerechnet werden, da die Gewerbebetriebe in Unteröwisheim sowie die Verbrauchermärkte am Ortsrand von Ubstadt weiterhin beliefert werden müssen. Die Stadtverwaltung rechnet jedoch durch die weiträumige Umleitung des überörtlichen Verkehrs mit einer Reduzierung des Verkehrsaufkommens im Ort um gut 65 Prozent.

Gut drei Monate wird die rund 400.000 Euro umfassende Baumaßnahme in Unteröwisheim dauern. In dieser Zeit wird trotz umsichtiger Planung der Straßenverkehr beeinträchtigt sein – Anwohner und Anlieger müssen etwas mehr Zeit für ihre täglichen Fahrten einplanen. Von der Nutzung der vielen Schleichwege um den Ort herum rät die Stadtverwaltung aber klar ab. Diese sind für den regulären PKW-Verkehr nicht freigegeben und durch die im Sommer einsetzende Ernte auch mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen ausgelastet.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

ulrich-hintermayer.de